Trusted Shops Badge
NCP

NCP

NCP entwickelt universell einsetzbare Software-Komponenten für die hochsichere Integration von mobilen und stationären Telearbeitsplätzen in zentrale Datennetze. Mit seiner „Next Generation Network Access Technology“ liefert NCP alles aus einer Hand: Ein Produkt-Portfolio für professionelles Arbeiten in einem ganzheitlichen VPN, Technologien für alle VPN Client- und Server-Komponenten, ein zentrales Remote Access Management und End-to-Site Sicherheit auf Basis eines dynamischen Sicherheits-Managements zur Verhinderung von Industrie- und Wirtschaftsspionage.
  • NCP Secure Entry

    Der IPsec Client wird bevorzugt eingesetzt in kleineren Remote Access VPN-Projekten mit ca. 50 Telearbeitsplätzen, in denen kein zentrales Management erforderlich ist. Für größere Installationen stehen Ihnen die NCP Secure Enterprise Clients zur Verfügung. Die IPsec VPN Client Software ist kompatibel mit IPsec VPN Gateways anderer Hersteller (z.B. Juniper, Check Point, Lancom, Teldat (früher Funkwerk/Bintec), Astaro, Cisco, Netgear, SonicWALL). Durch IKEv2-Support auch mit Microsoft Windows Server 2008 R2.

    NCP Secure Enterprise

    Wer heute Remote Access-Infrastrukturen mit mehreren hundert oder tausend Benutzern betreut, muss alle Endgeräte jederzeit fest im Griff haben. Dies setzt voraus, dass die VPN Clients von zentraler Stelle administrierbar, vom Anwender leicht zu bedienen und die Kommunikationswege Ende-zu-Ende sicher sind. NCP hat speziell für diese Anforderungen eine IPsec VPN Client Suite (Produktname: NCP Secure Enterprise Client) entwickelt, prädestiniert für den Einsatz in größeren Remote Access VPN-Projekten.

    NCP VPN Gateway

    Das hybride VPN Gateway unterstützt sowohl IPsec als auch SSL VPN. Sie als Kunde entscheiden, welche VPN-Technologie für Ihre ganz speziellen Anforderungen die jeweils geeignete ist. Die modulare Softwarearchitektur und hohe Skalierbarkeit ermöglichen Ihnen den bedarfsgerechten Ausbau Ihres Remote Access-Netzwerkes. Starten Sie im kleinen Umfang und erweitern sie die Leistungsfähigkeit on-the-fly. Pro System von 1 bis mehr als 10.000 User und im High Availability (HA) –Verbund um das X-fache darüber hinaus.